Zahnfleischbehandlung (Parodontitis)

Die Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) tritt vorwiegend bei Erwachsenen auf und sollte dringend behandelt werden.

Die Gründe für die Entstehung einer Parodontitis (im Volksmund auch Parodontose genannt) können vielseitig sein. Wichtigste und häufigste Ursache ist das Vorliegen einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Bei Nichtbehandlung der Gingivitis besteht die Gefahr, dass sich daraus eine Parodontitis, also die Entzündung des Zahnbettes, entwickelt. In diesem Fall beschränkt sich die Entzündung dann nicht mehr nur auf das Zahnfleisch, sondern befällt den gesamten Zahnhalteapparat samt Kieferknochen. Unbehandelt kann eine Parodontitis zum Zahnverlust führen.

Parodontitis tritt vorwiegend bei Erwachsenen auf und verläuft in den meisten Fällen chronisch. Sie muss zwingend behandelt werden um immer weiter fortschreitende und schwerwiegende Schäden an Gewebe und Knochen zu verhindern bzw. aufzuhalten.